Menü

Allgemeine Geschäftsbedingungen

purebeau & more
Leibnizstrasse 61
10629 Berlin

Inhaber: Kerstin Brosowski

§ 1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, Dienstleistungen, Lieferungen und sonstigen Leistungen der Firma purebeau & more, Inhaber Kerstin Brosowski, (im Folgenden: „purebeau & more), gegenüber ihren Kunden und Geschäftspartnern (im Folgenden: „Kunde“). Es gilt stets die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung der AGB.
(2) Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, dass diese abweichenden Bedingungen von purebeau & more ausdrücklich und schriftlich anerkannt bzw. bestätigt werden.
(3) Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die nach Vertragsschluss vom Kunden gegenüber purebeau & more  abzugeben sind (z.B. Fristsetzungen, Mängelanzeigen, Erklärung von Rücktritt oder Minderung), bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

§ 2 Vertragsgegenstand

(1) Mit Vereinbarung eines Termins zur Durchführung einer von purebeau & more  angebotenen Dienstleistung  treten automatisch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft.
(2) Diese Bedingungen werden mit Auftragserteilung anerkannt und finden Geltung.

§ 3 Preise

(1) Es gelten die im Geschäftslokal ausgehängten bzw. ausliegenden Angebots- u. Preislisten und Preisauszeichnungen an den Produkten. Sämtliche Preise sind Endpreise und verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer in Euro.
(2) Erbrachte Dienstleistungen sind sofort fällig und direkt in unseren Geschäftsräumen zu begleichen, insofern nichts anderes vereinbart wurde.
(3) purebeau & more kann eine Anzahlung für Dienstleistungen ab einem Betrag in Höhe von 400,00 € verlangen. Die Anzahlung beträgt in diesen Fällen 30 % des Behandlungspreises, mindestens jedoch 120,- €.

§ 4 Mitwirkung und Verhalten des Kunden

(1) Der Kunde ist dazu verpflichtet, vor der Behandlung unaufgefordert auf ihm bekannte, relevante Erkrankungen, insbesondere Hauterkrankungen oder -unverträglichkeiten, Allergien (auch gegen Kunstfasern und Duftstoffe), etc., sowie auf eine bestehende Schwangerschaft und sonstige ihm bekannte Umstände hinzuweisen, die zu einem Schaden führen könnten.
(2) Auf Nachfrage von purebeau & more hat der Kunde wahrheitsgemäß umfassend Auskunft über eventuelle Erkrankungen und sonstige Umstände im Sinne von Abs.1 und eine bestehende Schwangerschaft zu erteilen.
(3) Der Kunde hat die ihm von purebeau & more übermittelten Pflege- und Risikohinweise und Anmerkungen zur Nachbehandlung zu beachten, insbesondere nur die zugelassenen Pflegeprodukte oder Kosmetika zu verwenden, zu starke Sonneneinstrahlung oder andere unsachgemäße Behandlung zu vermeiden.
(4) Der Kunde verpflichtet sich, während seines Besuches bei only Beauty eine angemessene Verhaltensweise an den Tag zu legen. Sollte sich der Kunde selbst nach einer Verwarnung weiterhin nicht angemessen verhalten, hat purebeau & more das Recht, den Kunden aus dem Studio zu verweisen und gegebenenfalls ein Hausverbot auszusprechen.

§ 5 Termine

(1) Vereinbarte Termine sind verbindlich.
(2) Termin-Wartezeiten sind bis zu 15 Minuten möglich.
(3) Kann oder will der Kunde – gleich aus welchen Gründen – einen angemeldeten Termin nicht wahrnehmen, gilt folgendes als vereinbart:
a. Termine können ohne zusätzliche Kosten bis max. 2 Werktage vor dem vereinbarten Behandlungstermin abgesagt werden.
b. Bei Absagen innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Behandlungstermin bleibt die Verpflichtung zur Zahlung von 50 % des Preises jener Behandlung bestehen.
c. Bei Nichterscheinen ohne vorherige Terminabsage werden 100 % des bereits vorher vereinbarten Behandlungsbetrages (Umfang) fällig. Falls noch keine Art der Behandlung besprochen bzw. vereinbart wurde, fallen hierfür
45,-€ / Stunde an, für den Zeitraum des vorgemerkten Termins.
(4) Kann ein vereinbarter Termin durch Krankheit/Unfall nicht eingehalten werden, ist dieser durch ein ärztliches Attest / polizeilicher Bericht zu belegen. In diesem Fall, fallen selbstverständlich keine Behandlungskosten für den Kunden  an!
(5) Für den Fall einer Verspätung des Kunden zum vereinbarten Termin, soll der Kunde purebeau & more darüber informieren. purebeau & more ist berechtigt, den Termin nach 30 Minuten Wartezeit anderweitig zu vergeben oder dem Kunden die volle Behandlungszeit zu berechnen, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden muss.
(6) Allgemein gilt: Terminabsagen grundsätzlich nur per Telefon (auch Anrufbeantworter) oder persönlich vorzunehmen! Absagen per SMS oder Email können nicht anerkannt werden.

§ 6 Gutscheine, Aktionen und Angebote

(1) Gutscheine sind nur für die darauf aufgeführten Leistungen gültig und können nicht in Geld umgetauscht werden.
(2) purebeau & more behält sich vor, nach einer Preiserhöhung den erhöhten Mehrpreis für eine Behandlung vom Gutscheinkunden für die Behandlung zu fordern, selbst wenn der Inhalt der Behandlung derselbe ist.
(3) Aktions-Angebote gelten nur innerhalb der angegebenen Fristen und sind nicht mit anderen Aktionen oder Gutscheinen kombinierbar.

§ 7 Haftungsausschluss

(1) purebeau & more, die Angestellten und die Geschäftsleitung können keine Haftung übernehmen, wenn der Kunde durch die Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf vom Kunden gelieferten Informationen beruht und sich diese als unzureichend bzw. falsch herausstellen. Dies bezieht sich vor allen Dingen, aber nicht ausschließlich, auf physischen Bedingungen, medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten, außerhalb der Geschäftsräume von purebeau & more.
(2) purebeau & more ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung von persönlichen Gegenständen des Kunden die mit in die Geschäftsräume gebracht wurden.

§ 8 Beschädigung und Diebstahl

(1) purebeau & more hat das Recht für alle vom Kunden verursachten Schäden eine Wiedergutmachung zu fordern.
(2) Ladendiebstähle werden zur Anzeige gebracht.

§ 9 Verjährung

Es gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

§ 10 Datenschutz, Markenschutz und Bilder

(1) Der Kunde versichert, alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, an purebeau & more weiterzugeben.
(2) Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Vertrags erforderlichen personenbezogenen Daten gespeichert und nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung eingesetzt und gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Die gespeicherten personenbezogenen Daten werden von purebeau & more vertraulich unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) behandelt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht oder in Ausnahmefällen nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden.
(3) Dem Kunden steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. purebeau & more ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der personenbezogenen Daten des Kunden verpflichtet.
(4) Die verwendeten Marken und Bilder sind geschützt und dürfen nicht ohne Erlaubnis von purebeau & more anderweitig verwandt werden. Für die bei einer Behandlung aufgenommenen Bilder steht purebeau & more das Copyright ohne weitere Einwilligung des Kunden zu.

§ 11 Bereich Kosmetik & Wellness

Derzeit keine gesonderten Vereinbarungen.

§ 12 Bereich Nageldesign, Maniküre & Pediküre

(1) Reklamationen in diesem Bereich sind ausgeschlossen, wenn:
a. Der Kunde die Modellage unsachgemäß entfernt.
b. Der Kunde die Modellage von einem anderen Nagelstudio behandeln oder auffüllen lässt.
c. Der Kunde ohne den Gebrauch von Handschuhen mit Chemikalien arbeitet oder in Berührung kommt.
d. Der Kunde nicht die empfohlene Pflege durchführt.
e. Der Kunde dem Hinweis in Notfällen unverzüglich medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen nicht nachkommt.
f. Produkte nicht unter Beachtung der Gebrauchsanweisung angewendet werden.
(2) Sind Beispiele für Nageldesign von purebeau & more veröffentlicht, so dient dies ausschließlich als Orientierung. Selbst wenn das Design am Kunden nachgearbeitet wird, kann es zu Abweichungen bezüglich des Designs, der Form und der Wirkung des Designs kommen. Das Resultat kann von der gezeigten Vorlage abweichen.
(3) Urheberrecht für das Design verbleibt bei purebeau & more.
(4) Sollte der Kunde vom erstellten Design Fotographien anfertigen lassen, die für kommerzielle Zwecke verwendet werden sollen, bedarf dies des ausdrücklichen schriftlichen Einverständnisses durch purebeau & more. Bei Unterlassung kann das Studio angemessene Ansprüche geltend machen.

§ 13 Bereich Make-up & Permanent Make-up

(1) Bei Personen unter 18 Jahren wird  Permanent Make-up ausschließlich mit Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten, sowie Kopie des Personalausweises des Jugendlichen und des Erziehungsberechtigten durchgeführt. Zusätzlich muss der Erziehungsberechtigte bei der Behandlung anwesend sein.
(2) Es wird keine Pigmentierung vorgenommen bei Personen unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss, sowie Blutern oder Personen mit Immunschwäche (HIV).
(3) purebeau & more behält sich vor, Kundenwünsche abzulehnen - insbesondere bei Personen unter 18 Jahren oder bei bestimmten medizinischen Indikationen.
(4) Reklamationen im Bereich Permanent Make-up müssen innerhalb 4 Wochen nach letztem Behandlungstermin gemeldet werden.
(5) Es wird ausdrücklich auf die Kundeninformation, die vor jeder Permanent Make-up Behandlung vom Kunden sorgfältig gelesen und unterschrieben werden muss, verwiesen.
(6) Wir behalten uns vor gewisse Pigmentierungen abzulehnen, die wir nicht mit unserer Philosophie vereinbaren können oder die Verantwortlichkeit dafür ablehnen.
(7) Sollte eine Reklamation nicht zur Zufriedenheit des Kunden bereinigt werden, kann dies auch von einer Schiedsstelle oder vor Gericht entschieden werden.

§ 14 Bereich Haarentfernung

Derzeit keine gesonderten Vereinbarungen.

§ 15 Bereich Tattoo / Tattooentfernung & Piercing

Derzeit keine gesonderten Vereinbarungen.

§ 16 Bereich Luxuslashes Schulungen

(1) Der Schüler verpflichtet sich, den Verkauf und Gebrauch von LUXUSLASHES Produkten mit großer Sorgfalt vorzunehmen, um Verletzungen zu verhindern. Die Schulung ist ein praktisches und theoretisches Training, um im eigenen Studio Wimpernverlängerungen ausführen zu können. Es müssen mindestens 10 erfolgreiche Wimpernverlängerungen durchgeführt und diese mit Fotos an uns gesendet werden, um zertifiziert zu werden. Es gibt auch die Möglichkeit, bei uns im Studio an einem Modell Ihr Können unter Beweis zu stellen. LUXUSLASHES, in dem Fall vertreten durch purebeau & more,bewertet Ihre Arbeit und entscheidet, ob Ihre praktischen Fähigkeiten ausreichend sind, um zertifiziert zu werden. Sollte das Niveau nicht ausreichend sein, kann der Schüler kostenlos eine unserer Schulungen besuchen, um sein Wissen aufzufrischen und seine praktischen Fähigkeiten zu erweitern. In keinem Fall werden Schulungskosten rückerstattet.
(2) LUXUSLASHES, vertreten durch purebeau & more hat das alleinige Recht, eine Bescheinigung auszustellen. Einem Schüler ist es nicht gestattet, Schulungen durchzuführen oder Produkte an andere Anbieter weiter zu verkaufen. LuxusLashes/purebeau & more haftet bei falscher Anwendung des Produkts in keinem Fall.
(3) Der Schüler hält die von uns empfohlenen Mindestverkaufspreise ein und unternimmt keine Billigaktionen! (Mindestpreis von einer Wimpernverlängerung € 120.-) Dies dient Ihrem Salon zum Schutz vor unlauterem Wettbewerb
(4) Alle unsere Werbeprodukte werden nicht an andere Anbieter weitergegeben oder verkauft. Konkurrierende Produkte werden nicht unter dem Namen LuxusLashes verkauft oder angeboten. Sollten unsere AGBs nicht eingehalten werden sehen wir uns das Recht vor alle Marketingmaterialien sowie Poster, Flyer und LUXUSLASHES Produkte zurückzufordern. LUXUSLASHES unternimmt rechtliche Schritte bei Verletzung der Nutzungsrechte.

§ 17 Vertraulichkeit

(1) purebeau & more, die Angestellten und die Geschäftsleitung sind verpflichtet, alle Informationen, die während der Behandlung oder dem Service besprochen werden, geheim zu halten und vertraulich zu behandeln.
(2) Informationen werden als vertraulich eingestuft, wenn der Kunde dies zum Ausdruck bringt, bzw. wenn dies aus dem Inhalt der Information zu folgern ist.
(3) Die Vertraulichkeit wird außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechtswegen entschieden wird und purebeau & more von der Vertraulichkeitsklausel entbunden wird.

§ 18 Beschwerden und Reklamationen

(1) So in diesen Bedingungen keine spezielleren Regelungen zu Beschwerden und Reklamationen getroffen sind, gelten die in diesem Abschnitt genannten Bedingungen uneingeschränkt.
(2) Sollte der Kunde eine Beschwerde oder Reklamation haben, so muss dies schnellstmöglich, spätestens aber 5 Tage nach Erkennen des Reklamationsgrundes gegenüber purebeau & more gemeldet werden.
(3) purebeau & more muss innerhalb der darauffolgenden 5 Arbeitstage eine akzeptable Lösung unterbreiten, um die Reklamation auszuräumen.
(4) Ist eine Reklamation berechtigt, muss purebeau & more die reklamierte Arbeit ohne zusätzliche Zahlung erneut leisten, bzw. das reklamierte Produkt ersetzen.
(5) Hygieneprodukte sind nach Anbruch der Ware von der Reklamation ausgeschlossen.
(6) Sollte die Reklamation nicht zur Zufriedenheit des Kunden bereinigt sein, kann dies auch eine Schiedsstelle oder vor Gericht entschieden werden.

§ 19 Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber purebeau & more zustehenden Ansprüchen oder Rechten ist ohne Zustimmung von purebeau & more ausgeschlossen, sofern der Kunde nicht ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.

§ 20 Aufrechnung

Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.

§ 21 Schlussbestimmungen

(1) Die Geschäftsbeziehungen zwischen purebeau & more und dem Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss aller internationalen und supranationalen (Vertrags-) Rechtsordnungen.
(2) Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen den Parteien ist der Geschäftssitz von purebeau & more – Berlin. Stand: 15.09.2015

§ 22 Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen davon unberührt. Die inhaltlichen Regelungen der unwirksamen Bestimmungen werden durch die gesetzlichen Vorschriften ersetzt.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.